Category

Food Friday

Category

WEIN-COCKTAILS LEICHT GEMACHT!đŸč

Der Geschmack von Sommer. Der Geruch nach Urlaub. So manch ein Drink versetzt einen augenblicklich an einen anderen Ort, verknĂŒpft Erinnerung mit Fernweh-GefĂŒhl und macht aus einem einzigen Schluck einen nostalgischen Moment.

Nach dem Motto WINE & MIX haben wir fĂŒr euch Wein-Cocktails, servierfertige Schorlen und Aperitifs zusammengestellt, die in das GetrĂ€nke-Repertoire mal etwas Abwechslung bringen und gleichzeitig als flĂŒssige UrlaubsgefĂŒhle fungieren:

Mit unserer Wilden Weinschorle kann man nichts falsch machen. Ob weiß oder rosĂ© – Susi & Rosi sind die perfekten Starter in einen unkomplizierten Abend und auch fĂŒr AusflĂŒge die perfekten WeggefĂ€hrten.

Hugo ist ein absoluter Klassiker fĂŒr warme Tage. Erfrischend durch Minze und Limette, fruchtig-sĂŒĂŸ durch den HolunderblĂŒtensirup und spritzig durch den Perlwein. Ihr könnt entweder einen Sprudler wie Secco nutzen, oder ihr nehmt einen Stillwein gemischt mit Sprudelwasser. Die Menge an Sirup sollte jeder nach eigenem Geschmack bestimmen. Einfach köstlich!

FĂŒr uns Mainzer ist Schorle einfach alles. Ihr habt nun schon unsere Wilde Susi (fertig gemixt) kennengelernt, und jetzt bekommt ihr noch die volle rheinische Lebensfreude ab: Schorle selbst mischen. Im VerhĂ€ltnis 60 Wein / 40 Wasser (manche sind da auch etwas großzĂŒgiger) schmeckt diese Sauvignon-Schorle, als wĂŒrdet ihr gerade mitten auf dem Mainzer MarktfrĂŒhstĂŒck stehen.

FĂŒr uns der klassische Sommer-Drink: Beim Stichwort »RosĂ© Sekt« denkt man automatisch an entspannte Nachmittage, Sonnenbrillen und sanft flatternde Klamotten. Das ist zwar ein Klischee, aber genau da passt auch der Vertruen Pinot Brut RosĂ© hin. Wir empfehlen den Genuss im großen Glas mit EiswĂŒrfeln, garniert mit Rosmarin & Orange.

Ja, auch Sangria geht ohne Eimer – sehr gut sogar. 😉 Was in Spanien Gang und GĂ€be ist, hat bei uns leider manchmal den Mallorca-Ruf – völlig zu Unrecht! Sangria ist erfrischend und macht einfach Spaß. Üblicherweise wird er mit Rotwein zubereitet, wir haben uns aber an einen RosĂ© gewagt. Legt die Beeren & Orangen gerne schon eine Weile vor dem Genuss ein, so schmeckt es noch besser.

Und der wohl ungewöhnlichste Drink in diesem Lineup ist der Vin Tonic Rouge, eine Mischung aus Rotwein und Tonic Water. Klingt irre, hat uns aber positiv ĂŒberrascht! Eine Ă€hnliche Form könnte Portugal-Liebhabern bekannt sein: Dort trinkt man Portwein mit Tonic Water, gerne auch schon vormittags. Zwei Teile La Tribuna mit einem Teil Tonic Water vermischen, et voilĂ  – erfrischend!

Hier geht’s zum Paket:

 

 

Food Friday | OstermenĂŒ: Dessert

Ostern steht vor der TĂŒr & damit auch die spannende Frage nach einem passenden MenĂŒ. Auch wenn es dieses Jahr vermutlich wieder in einem kleineren Rahmen stattfindet, kann man sich trotzdem in die KĂŒche schwingen und etwas Leckeres fĂŒr seine Liebsten zaubern. Daher prĂ€sentieren wir euch die nĂ€chsten Wochen ein OstermenĂŒ mit drei GĂ€ngen und passenden Weinen, die alle aus unserem Oster-Paket stammen.⁠

Das DESSERT hat uns eine altbekannte Freundin gezaubert. Esther hat uns mit ihrem Food-Account @mintandohlala schon so einige Köstlichkeiten kredenzt und wir bekommen von ihren gebackenen und gekochten Leckereien einfach nicht genug. FĂŒr den Abschluss unseres Oster-MenĂŒs hat sie sich eine Nachspeise aus nur drei Zutaten einfallen lassen, die himmlischer nicht sein könnte: Weiße Schokoladencreme mit Erdbeeren & Pistazien. Wir schmelzen schon beim Aussprechen dahin 


Mehr Inspiration findet ihr auf Esthers Blog: https://mintandohlala.com/

R E Z E P T

Das Rezept fĂŒr 4 Portionen:
  • 150 g weiße Schokolade 
  • 250 g Sahne 
  • etwas Vanillepaste (optional) 
  • frische Erdbeeren
  • Pistazien (als Topping)

Und so geht’s:

Schritt 1: Die Schokolade fein hacken und mit 75 g Sahne ĂŒber einem Wasserbad schmelzen und abkĂŒhlen lassen. Dabei gelegentlich mit einem Schneebesen verrĂŒhren. 

Schritt 2: Restliche Sahne mit etwas Vanillepaste steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. 

Schritt 3: Direkt in GlĂ€ser fĂŒllen oder in einem luftdichten BehĂ€lter ĂŒber Nacht kaltstellen.

Schritt 4: Mit Erdbeeren und Pistazien dekorieren und mit einem GlĂ€schen Sparkling RosĂ© genießen – der geht eh zu jeder Tageszeit und kommt nicht umsonst aus der Daydrinking-Reihe.

W E I N E M P F E H L U N G E N :
⁠Zu diesem sĂŒĂŸen Dessert passt vor allem ein spritziger Begleiter aus unserem Oster-Paket. Der Daydrinking Sparkling RosĂ© passt nicht nur rein optisch ideal zu den Erdbeeren, sondern prickelt auch wunderbar frisch auf der Zunge. Macht einfach gute Laune & ist der ideale Abschluss unseres OstermenĂŒs.

Wie auch immer ihr das lange Osterwochenende in diesem Jahr gestaltet, ein geiles Essen und ein schöner Spaziergang (mit Abstand versteht sich) sollten drin sein. Die passenden Begleiter findet ihr in diesem Paket, das ist wie Eiersuchen fĂŒr Erwachsene.

Daydrinking Sparkling RosĂ©: Mit viel Harmonie erfĂŒllt dieser extra trockene RosĂ© Sekt alles, was man von einem Gute-Laune-GetrĂ€nk erwartet: Er ist fruchtig & leicht, hat beerige Aromen und prickelt auf der Zunge. FĂŒr einen kurzen Moment lĂ€sst der Daydrinking Sparking RosĂ© euch die Sorgen dieser Welt vergessen
 „May all your troubles be bubbles“. Hier geht’s zum Sekt!⁠

Food Friday | OstermenĂŒ: Hauptgericht

Ostern steht vor der TĂŒr & damit auch die spannende Frage nach einem passenden MenĂŒ. Auch wenn es dieses Jahr vermutlich wieder in einem kleineren Rahmen stattfindet, kann man sich trotzdem in die KĂŒche schwingen und etwas Leckeres fĂŒr seine Liebsten zaubern. Daher prĂ€sentieren wir euch die nĂ€chsten Wochen ein OstermenĂŒ mit drei GĂ€ngen und passenden Weinen, die alle aus unserem Oster-Paket stammen.⁠

Das HAUPTGERICHT stammt von Foodbloggerin DĂ©sirĂ©e aus Stuttgart. Auf ihrem Instagram-Account Momentgenuss kann man sich gar nicht sattsehen. Egal ob sĂŒĂŸe FrĂŒhstĂŒcksideen oder herzhafte Gerichte. Hier lĂ€uft einem beim Anblick schon das Wasser im Mund zusammen. Daher mussten wir sie natĂŒrlich anfragen, ob sie Lust hat, uns das Hauptgericht zu zaubern. Und seht selbst. Dabei rausgekommen sind mit Mozzarella gefĂŒllte HackfleischbĂ€llchen auf Linguine & Tomatensoße. Mit so einem leckeren Gaumenschmaus lĂ€sst es sich an Ostern definitiv schlemmen & genießen.

Mehr Inspiration findet ihr auf Désirées Blog: https://momentgenuss.de/

R E Z E P T
Zutaten

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 125 g Mozzarella-BĂ€llchen (entspricht einer Packung)
  • 400 g Passierte und/ oder gestĂŒckelte Tomaten
  • GewĂŒrze nach Geschmack (Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Paprikapulver, Chili, Rosmarin)
  • Parmesan oder geriebener KĂ€se (als Topping)

Und so geht’s:

Schritt 1: Zuallererst die passierten und/ oder gestĂŒckelten Tomaten in eine mittelgroße Auflaufform geben. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer und weiteren GewĂŒrzen (je nach Vorliebe) verfeinern.

Schritt 2: Im nÀchsten Schritt die Mozzarella-BÀllchen abtropfen lassen.

Schritt 3: Anschließend das Hackfleisch nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chilipulver wĂŒrzen. Die GewĂŒrze krĂ€ftig unter das Hackfleisch kneten bzw. mischen. Nun etwas Hackfleischmasse auf dem Handteller flach drĂŒcken. Ein Mozzarella-BĂ€llchen mittig platzieren. Dieses mit der Fleischmasse fest ummanteln und in die Auflaufform bzw. Tomatensoße legen.

Schritt 4: Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis das Hackfleisch komplett verarbeitet ist.

Schritt 5: Backofen vorheizen auf 180 °C. Die Auflaufform in den Backofen stellen. Die mit Mozzarella gefĂŒllten HackfleischbĂ€llchen 25 Minuten backen.

Schritt 6: Die Tomatensoße sowie die mit Mozzarella gefĂŒllten HackfleischbĂ€llchen auf die Pasta (oder wahlweise auf den Reis) geben. Vor dem Servieren das Gericht mit Basilikum und Parmesan verzieren.

W E I N E M P F E H L U N G E N :
⁠⠀
Zu diesem Gang passt vor allem die Rotwein-CuvĂ©e aus unserem Oster-Paket von Oliver Gabel. Durch die Frucht & SĂ€ure hat man einen idealen Ausgleich zum etwas fettigen Mozzarella. Wir empfehlen, den Wein vor allem leicht gekĂŒhlt zu servieren. Wie auch immer ihr das lange Osterwochenende in diesem Jahr gestaltet, ein geiles Essen und ein schöner Spaziergang (mit Abstand versteht sich) sollten drin sein. Die passenden Begleiter findet ihr in diesem Paket, das ist wie Eiersuchen fĂŒr Erwachsene.

PIW – Gabel CuvĂ©e Rot: Die Rotweine von Oliver Gabel haben uns schon immer wegen ihrer Eleganz und begeistert. Deswegen wir eine gemeinsame CuvĂ©e kreiert und Oliver zu unserem Partner in Wine gemacht. Sauerkirsche und Mandarinenzeste begeistern im Geruch. Der erste Schluck macht direkt Lust auf mehr, durch seine saftige und frische Art ĂŒberzeugt der Wein einen sofort. Das Holz ist fein eingebunden und verleiht dem Wein einen schönen Schmelz. Einfach ein runder Wein, der von Anfang an begeistert!
Hier geht’s zum Wein!

Chardonnay „Vom Korallenriff“: Wo einst die Rheinhessische Seekuh schwamm, wĂ€chst heute JĂŒrgens Chardonnay. Wie eine Seekuh ist dieser Wein ein gewaltiges Ding. Schmelz, WĂŒrze und Reife machen diesen Chardonnay zu einem Power-Wein. Hier geht’s zum Wein!⁠

Food Friday | OstermenĂŒ: Vorspeise

Ostern steht vor der TĂŒr & damit auch die spannende Frage nach einem passenden MenĂŒ. Auch wenn es dieses Jahr vermutlich wieder in einem kleineren Rahmen stattfindet, kann man sich trotzdem in die KĂŒche schwingen und etwas Leckeres fĂŒr seine Liebsten zaubern.

Daher prĂ€sentieren wir euch die nĂ€chsten Wochen ein OstermenĂŒ mit drei GĂ€ngen und passenden Weinen, die alle aus unserem Oster-Paket stammen.⁠ Los geht es mit der VORSPEISE: Herrlich frisch & knackig ist dieser Feldsalat sowohl die perfekte Vorspeise als auch Beilage oder Snack. Toppen könnt ihr das ganze nach Lust & Laune mit Tomaten, Avocado, rote Beete, Gurken & KĂŒrbiskernen. Ein frisches Balsamico-Dressing mit Orangensenf dazu & schon habt ihr in 10 Minuten den ersten Gang servierbereit.

R E Z E P T
FĂŒr 4 Portionen

  • 200g Feldsalat
  • 200g Kirschtomaten
  • 1 Gurke
  • 4 Knollen Rote Beete
  • 2 Avocado
  • 4 EL KĂŒrbiskerne
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Orangensenf
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL dunkler Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig

Und so geht’s:

Schritt 1: KĂŒrbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. Die Avocados halbieren, entkernen, schĂ€len und in Streifen schneiden. Den Salat waschen und trocknen. Die Gurke & Tomaten waschen und wĂŒrfeln bzw. halbieren. Die Rote-Bete in Spalten schneiden.

Schritt 2: Olivenöl mit Orangensenf, Balsamico-Essig und Honig verrĂŒhren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Schritt 3: Alles auf Tellern anrichten & mit dem Dressing garnieren.

W E I N E M P F E H L U N G E N :
⁠⠀
Zu diesem Gang könnt ihr euch nun an zwei Weinen aus dem Oster-Paket bedienen. Wie auch immer ihr das lange Oster-Wochenende in diesem Jahr gestaltet, ein geiles Essen und ein schöner Spaziergang (mit Abstand, versteht sich) sollten drin sein. Die passenden Begleiter findet ihr in diesem Paket, das ist wie Eiersuchen fĂŒr Erwachsene.

 

Blanc de Noir: Was ein tolles Zeugs. Blanc de Noir ist eine ganz eigene ‚Farbe‘ fĂŒr Wein und Hibi’s Blanc de Noir aus der roten Schwarzriesling-Traube ist das Paradebeispiel dafĂŒr. Trocken und doch zart, die saftige Frucht der roten Trauben und doch ein kĂŒhler, frischer Weisswein. Oh das Glas ist schon leer – ich muss grad mal nachschenken….⠀
Hier geht’s zum Wein!

Sauvignon Blanc: Sauvignon Blanc ist keine ganz unkomplizierte Rebsorte, wenn es darum geht die Balance zu finden. Er darf nicht zu laut werden, aber auch nicht zu leise. Nicht zu viel Frucht, aber auch nicht nur grĂŒne Aromen
 Sven und Philipp haben hier aber mit traumwandlerischer Sicherheit einen absoluten Knaller abgeliefert. Frucht, Frische, SĂ€ure – alles steht in wunderbarem VerhĂ€ltnis. Das Ergebnis ist pure Trinkfreude! Hier geht’s zum Wein!
⁠

Food Friday | Paella

Heute gibt’s bei uns Urlaub auf dem Teller: Paella!

Gezaubert von der lieben Franzi @franzipakut samt Weinbegleitung von den Dambach-Boys.

Zutaten:

  • GeflĂŒgelfonds – 800ml
  • HĂŒhnchenbrust – ca. 400 g
  • MeeresfrĂŒchte (nach Lust und Laune) – am besten ein bunter Mix mit großen Garnelen
  • Erbsen
  • Paella Reis – 250g (Sorte Arborio)
  • Passierte Tomaten (im Ganzen)
  • Spitzpaprika
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl (ordentlich) – also wirklich. Da kommt der ganze Geschmack rein.
  • SafranfĂ€den (echte, sind aber recht teuer)

 

Wichtig: Paella ist ein Aufbaugericht, also in Stufen wird alles immer mehr in der Pfanne. Am besten eine Paellapfanne. Daher auch recht ordentlich Olivenöl, da mit jedem Step und zugabe der Zutaten mehr Geschmack an das Öl kommt.

Und so wird’s gemacht:

Erstmal muss alles vorbreitet werden damit man alles auch zĂŒgig hinzufĂŒgen kann. Sprich: MeeresfrĂŒchte putzen, HĂŒhnchen klein machen, GemĂŒse schneiden etc.

Dann die Paellapfanne bei mittlerer Hitze (immer drauf achten, Olivenöl nicht zu stark zu erhitzen) aufheizen und zunÀchst Paprika scharf anbraten und wieder rausnehmen.

Danach das HĂŒhnchen braten, ab damit dann an den Rand der Paellapfanne und in die Mitte kommen dann Zwiebeln und co. Die Garnelen auch kurz scharf anbraten (gerne auch mit Karkasse, die gibt auch noch mal Geschmack) dann auch rausnehmen.

Reis nun rein und mitanbraten, auch das ist wichtig fĂŒr den Geschmack.

Alles gut vermischen und braten, passierte Tomaten dazu, weiter braten/kochen.

Alles dann ablöschen mit dem GeflĂŒgelfonds und ein bisschen Wein. Darauf achten, dass der Reis gut bedeckt ist

SafranfÀden dazu.

Deckel drauf und warten.

Alles schön umrĂŒhren und nach 20 Min. auch die MeeresfrĂŒchte und die Erbsen dazu. Bei den Garnelen nun die Karkasse abnehmen. Wieder gut verrĂŒhren und dann fertig garen lassen. Wenn man merkt, dass der Reis noch nicht gut ist und zu wenig FlĂŒssigkeit da ist, gerne noch was nachgeben an Fonds und/oder Wein.

Zum Schluss wĂŒrzen mit Salz, Pfeffer. Wenn zu frĂŒh gesalzen wird, kann es durch das Verdampfen der FlĂŒssigkeit sonst zu salzig werden.

Zum Schluss mit Zitronen garnieren, Wein aufziehen und genießen.

 

W E I N E M P F E H L U N G :

Der DĂŒrkheimer Riesling ist die nĂ€chste Evolutionsstufe der SOPS- aka Dambach-Boys. Sie bleiben ihrer knackigen Handschrift treu, legen aber ein bisschen mehr reife Frucht drauf. Dadurch wird der Wein keineswegs behĂ€biger, legt aber etwas an Charme zu. Beim Trinken hat man ĂŒbrigens das GefĂŒhl, als wĂŒrde sich der letzte Schluck so lange an der Zunge festhalten wollen, bis man den nĂ€chsten genommen hat. Kein Wunder also, dass die Falsche… pardon FLSACHE
 (ihr wisst schon) so schnell leer war.

YUZU – STERNFRUCHT – APFELRINGE

HIER geht’s zum Wein.

Food Friday | Weihnachtsdinner: Dessert – Weihnachtliches Schichtdessert mit Spekulatiuskeksen

Es wei(h)nachtet sehr im Hause GW. Wie versprochen prĂ€sentieren wir euch im Dezember ein WeihnachtsmenĂŒ samt Rezepten & passenden Weinempfehlungen fĂŒr den perfekten Dinner-Abend. Dabei haben wir uns tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung geholt. Das traumhafte Dessert stammt von Food-Bloggerin DĂ©sirĂ©e @momentgenuss, die dieses Schichtdessert mit Spekulatiuskeksen kreiert hat. Auf Ihrem Blog findet ihr RezeptvorschlĂ€ge fĂŒr das Thema FrĂŒhstĂŒck sowie sĂŒĂŸe und herzhafte Speisen. Und was wĂ€re die Adventszeit ohne Spekulatius? Richtig – undenkbar! Daher war es naheliegend, dass das weihnachtliche GebĂ€ck beim diesjĂ€hrigen Dessert nicht fehlen darf.

HIER findet ihr noch mehr von Désirées tollen Rezepten.

R E Z E P T

150 g Spekulatiuskekse

75g Margarine

2 Äpfel

1 TL Zimt

200 g Magerquark

200 g FrischkÀse

35 g Zucker

100 g Zartbitterschokolade oder KuvertĂŒre

100 g Sahne

Und so geht’s:

1. Spekulatiuskekse zerbröseln. Die Margarine in einem Topf schmelzen. Die gemahlenen Kekse mit der geschmolzenen Margarine mischen. Die Keksmasse in SoufflĂ© Förmchen geben und mit einem Löffel andrĂŒcken.

2. Äpfel schĂ€len & stĂŒckeln. Mit 2 El Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. So lange kochen lassen bis die ApfelstĂŒcke zerfallen. Den Zimt hinzufĂŒgen. Den Apfelkompott auf den Keksboden streichen.

3. Die Zutaten fĂŒr die Creme mischen und mit einem Schneebesen cremig rĂŒhren. Die Creme auf den Apfelkompott geben.

4. Die Zartbitterschokolade/ KuvertĂŒre in kleine StĂŒcke hacken. Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und ĂŒber die SchokostĂŒcke geben. So lange rĂŒhren, bis die Schokolade in der Sahne geschmolzen ist. Die Ganache abkĂŒhlen lassen. Sobald sie lauwarm ist kann sie gleichmĂ€ĂŸig auf die Creme gestrichen werden.

W E I N E M P F E H L U N G E N :

BRDX Cabernet Franc  – ChateĂąu de Lisennes: Bordeaux ist der Inbegriff der aristokratischen Weinwelt. Umso schöner, dass wir mit ChĂąteau de Lisennes einen entspannten Partner gefunden haben, um euch einen Zugang zu geben. Die Weine zeigen trotzdem, was das Bordeaux ausmacht. Subtile Kraft, wilde Gerbstoffe und abgefahrene Aromen. In diesem Fall reden wir ĂŒber Blaubeerkompott, gegrillte Paprika und Bitterschokolade. Am Gaumen trifft einen erstmal ein regelrechter Tannin-Punch, gefolgt von ĂŒberraschender Frische und komplexer Aromatik. Nicht unbedingt der Wein fĂŒr nebenbei, aber zum passenden Essen der absolute Kracher! P.S. Gerne dekantieren bzw. etwas Luft geben. Hier geht’s zum Wein

Luna et Sole – Weingut Karl May: Luna ist der große Bruder vom schon bekannten Sole. Ein tiefgrĂŒndiger Wein fĂŒr die Abendstunden, der sich im Glas extrem entwickelt. Es lohnt sich, dem Wein einen Moment Zeit zu geben, bis er sich in vollster Pracht entfaltet. Luna et Sole lĂ€dt zu GesprĂ€chen ein, passt zu Kerzenlicht und ist sogar der perfekte Begleiter fĂŒrs erste Date. Der Wein hat Aromen von frischen Brombeeren, schwarzer Johannisbeere, elegantem Kaffee und leichter Vanille – durch den Holzeinsatz. Kann jetzt wunderbar getrunken werden, aber auch erst in 2-3 Jahren. Hier geht’s zum Wein

CuvĂ©e Rot – Dambach SOPS: Die Dambach Boys können auch Rot wahnsinnig gut! In dieser CuvĂ©e stecken nicht nur einheimische Rebsorten, wie Portugieser und St. Laurent, sondern auch Cabernet Sauvignon. Der Letztere gibt dem Wein eine geniale Struktur, die leckere WĂŒrze und Power. Portugieser und St. Laurent sorgen fĂŒr die fruchtige Nase und den samtigen Touch am Gaumen. CuvĂ©e Rot sollte in keiner Hausapotheke fehlen, da es die beste Schluckimpfung gegen schlechte Laune oder jeglicher anderer Alltagsbeschwerden ist. Der Wein passt aber auch super auf eine große Dinnertafel, mit vielen Freunden und tollem Essen. Hier geht’s zum Wein

Ihr sucht ein Paket, dass euch den ganzen Abend begleitet? Ob Familienchaos oder besinnliches Beisammensein, mit unserem Festtags-Paket wird das Fest feuchtfröhlich und ihr könnt mit dem Inhalt anstoßen, euer WeihnachtsmenĂŒ begleiten und Flötversuche werden zum Weihnachtskonzert oder zumindest ertrĂ€glich. Vielleicht singt ihr sogar mit.⁠ Hier geht’s zum Paket

Food Friday | Weihnachtsdinner: Hauptgericht – Geschmortes Kaninchen mit Blaukraut und Kartoffelklössen

Im Dezember werden wir euch wieder ein WeihnachtsmenĂŒ samt Rezepten prĂ€sentieren. Drei GĂ€nge mit Weinbegleitung fĂŒr den perfekten Dinner-Abend. Dabei haben wir uns tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung geholt. Das Hauptgericht stammt von Wine- & Food-Lover Franzi @franzipakut. Und Franzis Hauptgericht kann sich sehen lassen: Geschmortes Kaninchen mit traditionellem Blaukraut und in Butterbrösel geschwenkten Kartoffelklössen. WOW! 😋

R E Z E P T FÜR 6 PERSONEN

3 Kaninchen oder 6 Kaninchenkeulen
Weißwein trocken (500ml)
Olivenöl
Rosmarinzweige (2-3)
Paprikapulver
Salz, Pfeffer & Knoblauch

Karotten (3-4 große)
Tomatenmark (2 EL)
Sellerieknolle (ca. 150-200g)
Zwiebeln (3 StĂŒck)
LorbeerblÀtter (3 Blatt)
GemĂŒsefonds oder auch Kaninchenfonds (500ml)
Kartoffeln (mehlig, 1kg)
Butter (50g)
SpeisestÀrke (80g)
Eigelb (3)
Muskatnuss (am besten frisch)
Rotkohl (1kg)
Zwiebeln (1)
Honig (2 gute EL)
Himbeerbalsamico oder Apfelessig (2 EL)
LorbeerblÀtter (2)
Nelken (3)
Traubensaft rot oder Rotwein (50 ml)
Butterschmalz (50ml)
Apfel (1)
TK Himbeeren
Wasser (300ml)

Und so geht’s: 

Schritt 1: Am Vortag die 3 Kaninchen (oder die 6 Kaninchenkeulen) zerteilen und mit einem trockenen Weißwein, Olivenöl, Rosmarinzweigen, etwas Paprikapulver, Salz, Pfeffer & Knoblauch marinieren und ĂŒber Nacht in einen BrĂ€ter geben, damit alles gut durchzieht. 

Schritt 2: Wenn das Kaninchen gut durchgezogen ist, aus dem BrĂ€ter nehmen und leicht abtupfen. FlĂŒssigkeit aus dem BrĂ€ter in einer SchĂŒssel aufheben. Den leeren BrĂ€ter heißmachen und darin dann das Kaninchen erst mal goldbraun anbraten. (Wenn man keinen BrĂ€ter hat geht natĂŒrlich auch eine Pfanne). Wichtig: Am Ende die Pfanne mit Wein ablöschen. Dann lösen sich die gebildeten KrĂŒstchen von der Pfanne. Die FlĂŒssigkeit zu der gesammelten FlĂŒssigkeit vom Vortag hinzugeben.

Schritt 3: Nach dem Anbraten des Kaninchens widmen wir uns dem GemĂŒse, welches ebenfalls scharf im BrĂ€ter oder der Pfanne angebraten wird. Wenn das GemĂŒse die Röstaromen aufgenommen hat, Tomatenmark hinzufĂŒgen und noch mal kurz braten. Kaninchen dazugeben und mit der FlĂŒssigkeit vom Vortag und dem Fonds abgießen. Deckel drauf und langsam (wirklich langsam) bei geringer Hitze (ca. 120 Grad) im BrĂ€ter köcheln lassen oder den BrĂ€ter in den Backofen schieben. (ca. 1-2 Stunden). Alle halbe Stunde kontrollieren, ob genug FlĂŒssigkeit drin ist. So lange braten, bis sich das Fleisch sehr leicht mit den Fingern lösen lĂ€sst.

Schritt 4: Rotkrautkopf waschen, vierteln und dann im Anschluss in Streifen schneiden oder hobeln. Zwiebeln und Apfel klein schneiden in feine WĂŒrfel. Butterschmalz im Topf erhitzen und darin dann mit Honig 1-2 Minuten andĂŒnsten. Rotkohl dazugeben und sofort mit Balsamico oder Apfelessig ablöschen und gut umrĂŒhren. Danach Wasser, Nelken und LorbeerblĂ€tter hinzugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen. TK Himbeeren mit dazu, bis sie aufgetaut sind und zum Schluss alles mit Salz, Pfeffer und je nach Belieben Honig & Balsamico abschmecken.

Schritt 5: Kartoffeln waschen und mit der Schale im Salzwasser kochen. Im Anschluss pellen und ca. 10-15 Minuten ausdampfen lassen (sonst wird’s im Anschluss nur Matsch). Dann Kartoffeln in die Kartoffelpresse geben und in eine SchĂŒssel pressen.

Schritt 6: Zerlassene Butter, SpeisestĂ€rke, Eigelb, Muskatnuss-Abrieb und 1 TL Salz in einer separaten SchĂŒssel verrĂŒhren und dann an die gepressten Kartoffeln hinzugeben. Alles zu einem geschmeidigen, glatten Teig kneten. Im Anschluss daran ca. 12 KlĂ¶ĂŸe formen und vorsichtig in kochendes Salzwasser geben. Hitze reduzieren und im heißen Wasser ca. 12-15 Minuten ziehen lassen. Wenn die KlĂ¶ĂŸe an der OberflĂ€che schwimmen, sind sie fertig. Bevor serviert wird die KlĂ¶ĂŸe in einer Pfanne kurz mit zerlassener Butter und Semmelbrösel schwenken.

Schritt 7:  Wenn das Kaninchen fertig ist, Teile davon aus dem BrĂ€ter nehmen und auch das GemĂŒse herausholen. Der ĂŒbrig gebliebene Bratensaft kann als Soße gebunden werden (wahlweise anbinden mit einem SpeisestĂ€rke-Wasser-Mix, Mehlschwitze oder einfach Soßenbinder).

Alles schön anrichten und mit einem GlĂ€schen Wein genießen!

W E I N E M P F E H L U N G E N :


Eclipse – Weingut Karl May: Großer Rotwein aus Rheinhessen – Geht das? Die Mays sagen JA und beweisen das auch prompt mit ihrem Eclipse. Beim ersten Schnuppern kommen einem sĂŒĂŸe Lakritze, Heidelbeeren und Tomatenstiele in den Sinn. Dazu auch etwas Graphit (schon mal einen Bleistift angespitzt?) und kĂŒhle WĂŒrze. Generell entdeckt man stĂ€ndig neue Nuancen. Im Mund packt der Wein dann richtig zu und hĂ€lt sich irre lange an der Zunge fest. Gleichzeitig macht er aber nicht mĂŒde, sondern bleibt bis ganz nach hinten spannend. Am Ende bleibt ein Hauch Paprika-WĂŒrze stehen, zusammen mit etwas Bitterschokolade. VerrĂŒcktes Zeug, das man mal probiert haben sollte! Hier geht’s zum Wein!

SpĂ€tburgunder – Weingut Gabel: Tiefsinnig und elegant. KĂŒhl aber liebenswĂŒrdig. Er ist schlank, gut gebaut und sein belebender Charakter verfĂŒhrt dazu, mehr Zeit mit ihm zu verbringen als man vorhatte
 Geht es hier noch um Wein? Ja und zwar um einen verdammt guten. Eukalyptus, Brombeer und Cassisaromen lassen grĂŒĂŸen und laden zum Schwelgen ein. Hier geht’s zum Wein! 

St. Laurent RĂ©serve – Jana Hauck: Ein Mix aus Brombeeren, Walderde und einem kleinen KrĂ€uterstrauß springen aus dem Glas. Abgerundet wird das Ganze durch eine weiche Tanninstruktur und einem dezenten Mokka-Schoko-Touch. Eine flĂŒssige Wolldecke, die sich wohltuend und kuschelig beim Trinken an die Zunge schmiegt. Hier geht’s zum Wein!

Ihr sucht ein Paket, dass euch den ganzen Abend begleitet? Ob Familienchaos oder besinnliches Beisammensein, mit unserem Festtags-Paket wird das Fest feuchtfröhlich und ihr könnt mit dem Inhalt anstoßen, euer WeihnachtsmenĂŒ begleiten und Flötversuche werden zum Weihnachtskonzert oder zumindest ertrĂ€glich. Vielleicht singt ihr sogar mit.⁠ Hier geht’s zum Paket
⁠

Food Friday | Weihnachtsdinner: Vorspeise – Rote Beete-Suppe mit Walnuss- Feta-Topping

Im Dezember werden wir euch wieder ein WeihnachtsmenĂŒ samt Rezepten prĂ€sentieren. Drei GĂ€nge mit Weinbegleitung fĂŒr den perfekten Dinner-Abend. Dabei haben wir uns tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung geholt. Die Vorspeise stammt von unserer lieben Food-Bloggerin Esther @mintandohlala. Esther ist leidenschaftliche Köchin und hat schon den ein oder anderen Gaumenschmaus fĂŒr uns gezaubert. Also mussten wir sie auch fĂŒr unser diesjĂ€hriges WeihnachtsmenĂŒ ins Boot holen. Und die Vorspeise kann sich mal wieder sehen lassen: Rote Beete-Suppe mit gebratenen Äpfeln, Dill und ZiegenfrischkĂ€se – optional mit WalnĂŒssen, aber zwingend mit der perfekten Weinbegleitung!

HIER findet ihr noch mehr von Esthers tollen Rezepten.

R E Z E P T

  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 350 g rote Beete (frisch oder gekocht)
  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 ml GemĂŒsebrĂŒhe
  • 1 TL Senf
  • 1 Apfel
  • Frischen Dill
  • Salz, Pfeffer
  • ZiegenfrischkĂ€se oder vegane Alternative
  • WalnĂŒsse

Und so geht’s:

Das Rezept kann sowohl mit frischer als auch mit vorgekochter rote Beete ausprobiert werden. Esther bevorzugt aber die frische Variante, weil hier die Farbe noch leuchtender ist. 😉 Wem es aber hauptsĂ€chlich um den Geschmack geht und auf die Sauerei in der KĂŒche verzichten kann, der kann problemlos zur vorgekochten rote Beete greifen.

Zwiebel klein schneiden und im Pflanzenöl kurz andĂŒnsten. Kartoffeln und rote Beete schĂ€len und in kleine WĂŒrfel schneiden. Alles zusammen einige Minuten dĂŒnsten lassen und dann mit der BrĂŒhe ablöschen und aufkochen lassen. Zugedeckt ca. 30-40 Minuten kochen lassen, bis das GemĂŒse weich gekocht ist (je nachdem wie groß ihr eure StĂŒcke geschnitten habt, variiert die Zeit bisschen). Dann alles fein pĂŒrieren und mit dem Senf sowie Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben frischen gehackten Dill (eine Handvoll) hineingeben.

Den Apfel entkernen und in dĂŒnne Spalten schneiden und in etwas Öl kurz anbraten.

Die Suppe mit etwas Apfelscheiben sowie ZiegenfrischkĂ€se und nach Belieben gehackten WalnĂŒssen servieren und dazu 1-2 GlĂ€schen Wein genießen.

W E I N E M P F E H L U N G E N :
⁠⠀
Die rote Beete und der ZiegenkÀse haben einen sehr starken Eigengeschmack. Daher braucht dieses Gericht Weine, die mit den Aromen mithalten können & sie optimal ergÀnzen. Wir haben euch drei Weine rausgesucht, die das Gericht perfekt ergÀnzen.

RED – Destination Wine: Im Destination Red stecken Cabernet Sauvignon und Merlot. Die beiden machen den Wein toll wĂŒrzig und spannend. Er bringt euch in einen Schweizer Bergwald, wo im Hang Heidelbeeren wachsen, die ihr pflĂŒckt und danach reist ihr nach Griechenland und esst an einem halb-kĂŒhlen, halb-warmen Abend geschmortes Lamm, das nach Lorbeer duftet. Auf einem Markt in Kroatien steckt ihr wie AmĂ©lie die Hand in einen Beutel roten Pfeffer. Und das alles von der Couch aus.
Hier geht’s zum Wein

SĂ€tburgunder RosĂ© – Weinhaus Bettina Schumann: “Hier macht eine Frau sĂŒĂŸen Wein fĂŒr MĂ€dchen” – wenn ihr das gedacht habt liegt ihr aber sowas von daneben! Das ist krĂ€ftiger Wein fĂŒr starke Charaktere. Furztrocken, krĂ€ftiges RĂŒckgrat, WĂŒrze und Bumms vom Holz. Einfach ein Hammer von RosĂ©, den man das ganze Jahr beruhigt trinken kann und der sich im Sommer besser zum Grillen als fĂŒr den Nachmittag im Liegestuhl eignet. Hier geht’s zum Wein

PIW – Gabel – CuvĂ©e Rot – Partner In Wine: Die Rotweine von Oliver Gabel haben uns schon immer wegen ihrer Eleganz und begeistert. Deswegen wir eine gemeinsame CuvĂ©e kreiert und Oliver zu unserem Partner in Wine gemacht. S

auerkirsche und Mandarinenzeste begeistern im Geruch. Der erste Schluck macht direkt Lust auf mehr, durch seine saftige und frische Art ĂŒberzeugt der Wein einen sofort. Das Holz ist fein eingebunden und verleiht dem Wein einen schönen Schmelz. Einfach ein runder Wein, der von Anfang an begeistert! Hier geht’s zum Wein

Ihr sucht ein Paket, dass euch den ganzen Abend begleitet? Ob Familienchaos oder besinnliches Beisammensein, mit unserem Festtags-Paket wird das Fest feuchtfröhlich und ihr könnt mit dem Inhalt anstoßen, euer WeihnachtsmenĂŒ begleiten und Flötversuche werden zum Weihnachtskonzert oder zumindest ertrĂ€glich. Vielleicht singt ihr sogar mit.⁠ Hier geht’s zum Paket

Food Friday | Rotwein Risotto mit beschwipster Birne, WalnĂŒssen & Baconchips

Am heutigen Food Friday gibt’s bei uns ein richtiges WohlfĂŒhl-Gericht: Rotwein-Risotto, getoppt mit beschwipster Birne, WalnĂŒssen & Baconchips. Zum Kochen und als spĂ€teren Speisenbegleiter hat die liebe Franzi @franzipakut den FrĂŒhburgunder & SpĂ€tburgunder von Thomas Werner gewĂ€hlt.

Zutaten fĂŒr 2 Personen:

  • 225g Risottoreis
  • 150g Champignons
  • 1 Birne
  • 50g Parmesan
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600ml GemĂŒsebrĂŒhe
  • 100g Baconscheiben
  • 250ml Rotwein trocken
  • 1TL Honig
  • 20g WalnĂŒsse
  • Etwas Schnittlauch

Und so wird’s gemacht:

ZunĂ€chst die Zwiebeln und Knoblauch schĂ€len, in kleine WĂŒrfel schneiden & in einer Pfanne 1 Minute anschwitzen. Den Risottoreis hinzugeben und ebenfalls 1 Minute anschwitzen. Anschließend wie ĂŒblich zubereiten, aber abwechselnd mit Rotwein und GemĂŒsefond ablöschen, bis es die gewĂŒnschte Konsistenz erhĂ€lt. Durch den Rotwein bekommt das Risotto eine schöne rosane Farbe. Um die perfekte Cremigkeit zu gewĂ€hrleisten, darf natĂŒrlich eine Handvoll Parmesan nicht fehlen, die großzĂŒgig untergemengt wird.

Parallel zum köchelnden Risotto in einer Pfanne die Baconscheiben anbraten, bis sie goldbraun sind. Aus der Pfanne nehmen und auf einem KĂŒchenpapier knusprig werden lassen.

In der selben Pfanne die Pilze anbraten und mit Salz & Pfeffer wĂŒrzen. Anschließend dem köchelnden Risotto hinzugeben & unterheben.

Um das Ganze mal etwas ausgefallener zu garnieren und einem Freitagabend wĂŒrdig zu machen, karamellisieren wir Birnenscheiben und WalnĂŒsse in einem Schuss Rotwein mit Honig und geben es anschließend auf die angerichteten Teller. Noch ein bisschen frischen Schnittlauch & die BaconstĂŒcke darĂŒber et voilĂ  – ein wohltuender Teller GlĂŒckseligkeit.

W E I N E M P F E H L U N G E N:
⁠⠀
Der FrĂŒhburgunder & SpĂ€tburgunder von Thomas Werner ist einfach super geiler Stoff. Die beiden Burgundersorten harmonieren perfekt. Der FrĂŒhe ist etwas derber und wĂŒrziger, wĂ€hrend der SpĂ€te den eleganten Körper und die tĂ€nzelnde Frische mitbringt. Zusammen ist das ein irrer Wein, der gleichzeitig filigran und trotzdem muskulös ist. Er duftet kĂŒhl und wĂŒrzig, nach Lorbeer, Hagebutte und Harz. Im Mund kommen dann rote Johannisbeeren und etwas Iod dazu (Wer das nicht so richtig zuordnen kann – denkt mal an den Geruch, wenn ihr eine Dose Oliven öffnet). Frisch, leichtfĂŒssig und trotzdem irre lang. Wir sind Fans!
P.s. Den Wein könnt ihr ruhig etwas unter Raumtemperatur trinken. Einfach eine halbe Stunde vor dem Öffnen in den KĂŒhlschrank stellen. Hier geht’s zum Wein!

Alter Schwede – Galdur – Weingut Schwedhelm: Galdur ist der ungezĂ€hmte Wilde des Gespanns, der immer wieder in frenetische Ekstasen verfĂ€llt. Seine temperamentvolle, stĂŒrmische Art flammt nicht nur in der Schlacht auf, sondern fĂŒhrt auch abseits des Schlachtfelds zu ZweikĂ€mpfen und Eroberungserfolgen. Hier geht’s zum Wein!

Pinot Noir – Weincrowd: Wenn man an Pinot Noir, oder SpĂ€tburgunder, denkt, geht man tendenziell von filigranen, eleganten und hellen Weinen aus. Reinhard und Benni, die beiden Masterminds hinter der WEINCROWD, haben hier einen krĂ€ftigen und dunklen Vertreter der Rebsorte auf die Flasche gebracht. Der Wein wickelt Euch mit seiner betörenden und leicht marmeladigen Art um den Finger, am Gaumen hat der Wein ordentlich Druck und gleitet dann, mit einem schönen Mokka-Schoko-Touch, den Rachen runter. Wir wollen dem Wein jetzt keine Uneleganz nachsagen, aber wir sind hier eher beim MĂ€nnerballett als bei der Primaballerina. Diese geballte Pinot-Power passt perfekt zum nĂ€chsten Grill-Abend oder Sinnieren vor dem Kamin. Hier geht’s zum Wein!⁠

Food Friday | KĂŒrbis-Ravioli

Die KĂŒrbissaison ist in vollem Gange und wir kriegen von dem orangenen Super-GemĂŒse einfach nicht genug. Hobbyköchin Franziska @franzipakut ĂŒbrigens auch nicht. Sie ist ein echter Wein & Food-Lover und haut uns immer wieder mit ihren Kreationen um! Heute auf dem Speiseplan: KĂŒrbis-Ravioli in Kombination mit unserem RosĂ© of No Man’s Land.

Zutaten:

  • 1 ButternusskĂŒrbis
  • 5-6 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 300g Mehl
  • 2 Eier
  • 4 Eigelbe
  • 100g HartkĂ€se (Parmesan oder Pecorino)
  • 100g Ricotta
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 100g HaselnĂŒsse
  • 50ml RosĂ©
  • Butter
  • KĂŒrbiskernöl
  • Pfeffer
  • Salz

Grundrezept Nudelteig:

Mehl auf eine saubere ArbeitsflĂ€che geben und eine Mulde formen. Eier in die Mulde geben. Olivenöl und Salz hinzufĂŒgen und alles gut vermengen. Mehl nach und nach einarbeiten und Teig kneten, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Im Anschluss 30 Minuten ruhen lassen.

Und so wird’s gemacht:

Butternut-KĂŒrbis klein schneiden, salzen und mit Olivenöl, frischen KrĂ€utern und Knoblauch circa eine halbe Stunde im Ofen bei 180 Grad garen. Nachdem er leicht abgekĂŒhlt ist, mit einer Gabel zerdrĂŒcken sowie gehackte WalnĂŒsse, Ricotta und einen HartkĂ€se (Parmesan oder Pecorino) hinzugeben und vermengen. Hierbei darf gerne schon ein kleiner Schluck des RosĂ© zur KĂŒrbis-Masse gegeben werden, aber Vorsicht – es sollte nicht zu flĂŒssig werden! Anschließend frischen Nudelteig löffelweise befĂŒllen und Ravioli formen. WĂ€hrend diese kochen (was sehr schnell geht), könnt ihr noch etwas Salbei in Butter schwenken und ganz leicht braun werden lassen. Wenn die Ravioli oben schwimmen herausnehmen.

Jetzt wird angerichtet: KĂŒrbis-Ravioli mit Salbeibutter und ein paar Tropfen KĂŒrbiskernöl betrĂ€ufeln und einen Hauch KĂ€se drĂŒber streuen. VoilĂ !

W E I N E M P F E H L U N G E N:
⁠⠀
Der RosĂ© of No Man’s Land kommt aus Rheinhessen und ist richtig guter Stoff von Patrick Kampf. Roter Apfel, Rhabarber und ObstblĂŒten treffen am Gaumen auf knackig-herbe KrĂ€uternoten. Mega erfrischendes Zeug! Perfekt als Begleiter fĂŒr dieses herbstliche Gericht. Hier geht’s zum Wein!

WEIN TRINKEN UND GUTES TUN!

Dass Thies in unserem BĂŒro sitzt, verdanken wir indirekt einer Organspende. Er hat 2014 ein Spenderherz erhalten, ohne das er heute wahrscheinlich nicht hier wĂ€re. Aus diesem Grund hat er das Projekt »RosĂ© of No Man’s Land« initiiert. Die Gewinne aus dem Verkauf fließen an den Verein JUNGE HELDEN zur AufklĂ€rung ĂŒber Organspende. Den Spenderausweis bekommt ihr direkt mit der Flasche geschickt. Der Wein ist also nicht nur verdammt lecker, sondern tut ihr mit eurem Genuss auch noch etwas Gutes. Na wenn das mal kein Grund zum Anstoßen ist! 🙂

Chardonnay „vom Korallenriff“ – Weingut Hofmann: Wo einst die Rheinhessische Seekuh schwamm, wĂ€chst heute JĂŒrgens Chardonnay. Wie eine Seekuh ist dieser Wein ein gewaltiges Ding. Schmelz, WĂŒrze und Reife machen diesen Chardonnay zu einem Power-Wein. Hier geht’s zum Wein!

Grauburgunder – Vertruen: Grauburgunder ist und bleibt eine Perle. Kaum eine Rebsorte ist so zugĂ€nglich und dankbar fĂŒr alle GeschmĂ€cker. Saftig und rund mit reifer Frucht und satter Kraft, die beim Vertruen noch durch einen dezenten Holzeinsatz unterstĂŒtzt wird. Spitze zum Essen, aber trotzdem so trinkig, dass man davon einfach nicht satt wird. Hier mĂŒsste doch noch irgendwo eine offene Flasche sein
 Hier geht’s zum Wein!⁠