Ostern steht vor der Tür & damit auch die spannende Frage nach einem passenden Menü. Auch wenn es dieses Jahr vermutlich wieder in einem kleineren Rahmen stattfindet, kann man sich trotzdem in die Küche schwingen und etwas Leckeres für seine Liebsten zaubern.

Daher präsentieren wir euch die nächsten Wochen ein Ostermenü mit drei Gängen und passenden Weinen, die alle aus unserem Oster-Paket stammen.⁠ Los geht es mit der VORSPEISE: Herrlich frisch & knackig ist dieser Feldsalat sowohl die perfekte Vorspeise als auch Beilage oder Snack. Toppen könnt ihr das ganze nach Lust & Laune mit Tomaten, Avocado, rote Beete, Gurken & Kürbiskernen. Ein frisches Balsamico-Dressing mit Orangensenf dazu & schon habt ihr in 10 Minuten den ersten Gang servierbereit.

R E Z E P T
Für 4 Portionen

  • 200g Feldsalat
  • 200g Kirschtomaten
  • 1 Gurke
  • 4 Knollen Rote Beete
  • 2 Avocado
  • 4 EL Kürbiskerne
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Orangensenf
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL dunkler Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig

Und so geht’s:

Schritt 1: Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. Die Avocados halbieren, entkernen, schälen und in Streifen schneiden. Den Salat waschen und trocknen. Die Gurke & Tomaten waschen und würfeln bzw. halbieren. Die Rote-Bete in Spalten schneiden.

Schritt 2: Olivenöl mit Orangensenf, Balsamico-Essig und Honig verrühren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Schritt 3: Alles auf Tellern anrichten & mit dem Dressing garnieren.

W E I N E M P F E H L U N G E N :
⁠⠀
Zu diesem Gang könnt ihr euch nun an zwei Weinen aus dem Oster-Paket bedienen. Wie auch immer ihr das lange Oster-Wochenende in diesem Jahr gestaltet, ein geiles Essen und ein schöner Spaziergang (mit Abstand, versteht sich) sollten drin sein. Die passenden Begleiter findet ihr in diesem Paket, das ist wie Eiersuchen für Erwachsene.

 

Blanc de Noir: Was ein tolles Zeugs. Blanc de Noir ist eine ganz eigene ‚Farbe‘ für Wein und Hibi’s Blanc de Noir aus der roten Schwarzriesling-Traube ist das Paradebeispiel dafür. Trocken und doch zart, die saftige Frucht der roten Trauben und doch ein kühler, frischer Weisswein. Oh das Glas ist schon leer – ich muss grad mal nachschenken….⠀
Hier geht’s zum Wein!

Sauvignon Blanc: Sauvignon Blanc ist keine ganz unkomplizierte Rebsorte, wenn es darum geht die Balance zu finden. Er darf nicht zu laut werden, aber auch nicht zu leise. Nicht zu viel Frucht, aber auch nicht nur grüne Aromen… Sven und Philipp haben hier aber mit traumwandlerischer Sicherheit einen absoluten Knaller abgeliefert. Frucht, Frische, Säure – alles steht in wunderbarem Verhältnis. Das Ergebnis ist pure Trinkfreude! Hier geht’s zum Wein!