Seien wir doch mal ehrlich: Der eigentliche Grund, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, ist doch der warme Alkohol. Glühwein, Feuerzangenbowle oder eine beschwipste Schokolade könnt ihr euch mit unseren winterlichen Paketen auch ganz gemütlich zuhause zubereiten!

GLÜHWEIN DIY

Wenn der Himmel glüht, backen Engel Plätzchen. Wenn du um diese eisige Jahreszeit glühst, hast du wahrscheinlich ein paar Tassen Glühwein intus – hat ja auch was mit Plätzchen zu tun. Also entfernt – mit den Gewürzen in Plätzchen.
Just Spices haben mit Nelken, süßlich-scharfer Zimtrinde, wärmendem Sternanis und fruchtigen Orangen- und Zitronenschalen einen tollen Glühwein-Mix zusammengestellt, mit dem du ganz einfach deinen eigenen Glühwein zaubern kannst. Und was du bisher wahrscheinlich noch nie in Glühwein geschmeckt hast, sind die Hibiskusblüten, die zusätzlich eine fruchtig-blumige Note geben. Dazu der richtige Wein und etwas Zucker und du gewinnst das Um-die-Wette-Glühen mit dem Himmel auf alle Fälle.
Die Gewürze schmecken in rotem und weißem Wein. Beide Kombinationen sind herzerwärmend und schenken warme Gedanken. Und zuhause Glühwein schlürfen, ist doch viel gemütlicher als im Weihnachtsmarkt-Trubel.

Und falls euch das bisher nicht himmlisch genug war, gibt es dazu noch das Lieblingsplätzchen-Rezept von GW-Girl Sophie. Unser Plan für kalte Winterabende: Vor dem warmen Ofen warten, sich wie ein beschwipster Engel fühlen und Teig naschen.

REZEPT

250g Puderzucker
350 g gemahlene Mandeln
3 Eiweiß
Salz
1 gehäufter TL Zimt
etwas Mehl

Eiweiß mit einer Prise Salz cremig schlagen. Gesiebten Puderzucker nach und nach hinzugeben. Für den Guss 8 EL zur Seite stellen. Die gemahlenen Mandeln und den Zimt mischen und unter die Eischneemasse heben.

Jetzt einen Schluck Glühwein hinzugeben. Also nicht zum Teig – der Schluck ist für euch.

Den Teig kneten und 6mm dick ausrollen. Jetzt eine halbe Stunde kalt stellen. Dann drauflosstechen. Aus dem Teig bekommt ihr ungefähr 50 Zimtsterne. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit dem Guss bestreichen und ab in den Ofen. (Umluft 130°C, Elektroherd: 150°C, Gas: Stufe 1)

15 Minuten backen und fertig! Den Rest des Glühweins zu den Plätzchen trinken.

FEUERZANGENBOWLE

Gehört zu Weihnachten, wie Adventskränze und Zimtsterne: Die Feuerzangenbowle! Das Getränk genauso wie der Film. Der deutsche Schwarzweiß-Klassiker aus dem Jahr 1944 ist lustig wie eh und je! Die Geschichte eines Schriftstellers, der freiwillig nochmal die Schulbank drückt, um nachzuholen, was er in seiner Jugend mit Privatunterricht verpasst hat. Für euren Feuerzangenbowle-Abend, mit oder ohne Film, haben wir ein Paket zusammengeschnürt, das alle Weihnachtsmarktbowlen in den Schatten stellt.

REZEPT

Was du brauchst:
– das Feuerzangenbowle-Paket
– Streichhölzer
– zwei Töpfe, um Rotwein und Rum zu erhitzen

1. DER GLÜHWEIN
Glühwein aus der Flasche in den Topf und einmal heiß machen. Schon bald strömt euch der Duft von Gewürzen entgegen und bringt euch so richtig in Weihnachtsstimmung. Dann ab in die Tasse mit dem köstlichen Gebräu…

2. DER ZUCKER
Pro Portion, einen Würfel auspacken und auf den Löffel legen.

3. DER LÖFFEL
Den Löffel mit dem Zucker auf der Tasse positionieren und schon mal ein Streichholz bereitlegen.

4. DER RUM
Mit dem angewärmten, köstlichen Rum darf nun der Zucker beträufelt werden. Jetzt wird’s spannend: Der Zucker wird nun angezündet. Mit einer blauen Flamme zerschmilzt er und karamellisiert in den Glühwein hinein. Ehe die Flamme erlischt, gibt man nochmal einen Schuss Rum darauf.

Fertig!

HEISSE SCHOKI MIT ALKOHOL – EIN TRAUM

Es gab eine Zeit, da haben wir heiße Schokolade geliebt! Diese wärmende, cremig-süße Köstlichkeit, die sich beim Trinken anfühlt, als ob einem Oma die Wolldecke um die Schultern legt. Eigentlich wäre sie das ideale Getränk für Winterabende, aber es fehlt ein bisschen der Spaß (aka Alkohol). Dabei ist die Lösung dieses Dilemmas denkbar simpel, nämlich heiße Schokolade mit Rotwein! In diesem Paket findet ihr fast alles, was ihr für die Zubereitung benötigt: Schokotropfen, Wein und Rezept. Fehlt nur noch Milch und dann geht’s los.

Klingt erstmal komisch, aber wir haben es selbst getestet und für gut befunden. Schmeckt wie Rotweinkuchen zum Trinken.

REZEPT

Die heiße Schokolade kann sehr kräftig und dickflüssig werden, die Zutaten
solltest du dir deshalb gegebenenfalls auf deinen Geschmack anpassen.

ZUTATEN
1/3 Tasse Schokotropfen
1 1/2 Tassen Milch
1 Tasse Vertruen Rot

Je nach Geschmack:
Zimt
Kokosmilch statt Kuhmilch

1. Die Schokotropfen im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Milch in einem
großen Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
2. Anschließend die flüssige Schokolade in die heiße Milch einrühren und konstant
weiterrühren, bis sich beides zu einer cremigen Masse vermischt hat. Dafür solltest
du am besten einen Schneebesen verwenden.
3. Den Rotwein einrühren und alles gemeinsam erhitzen (nicht kochen).
Anschließend sofort servieren und schlürfen.